Dieses System wird oft als Vorfilter vor der eigentlichen Ultrafiltration eingesetzt.

Produkttyp: Typ - ABF

Flachbett-Bandfilter Typ ABF

Einsatzgebiete:

  • Schleifen
  • Bohren
  • Drehen
  • Fräsen
  • Honen
  • Erodieren
  • Kühlwasser
  • Walzen
  • Ziehen (Draht- Profile- Rohre)
  • Vorfiltration vor Ultrafiltration
  • Schlammentwässerung bzw. Abwasserreinigung
  • Reinigung von Entfettungs- und Entlackungsbädern
Automatischer Bandfilter Typ ABF
Automatischer Bandfilter Typ ABF

Erfolgreich wird dieses System zur Reinigung von Kühlschmierstoffen, wie Emulsionen oder dünnflüssigen Bearbeitungsölen in der metallbearbeitenden Industrie, oder auch für viele Reinigungsflüssigkeiten eingesetzt.

Ausschlaggebend für den Einsatz ist der geringe Platzverbrauch, ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis und die überaus robuste Konstruktion.

Ohne Überhebpumpe

Bei kleineren Filtertypen wird keine Überhebepumpe benötigt. Die verschmutzte Flüssigkeit fließt direkt vom Auslauf der Maschine in den Einlaufbereich des Bandfilters.
Im Bereich der Abwasserbehandlung wird dieses System oft als Vorfilter vor der eigentlichen Ultrafiltration eingesetzt. Der Vorteil des Filters liegt in seiner vollkommen automatischen und kontinuierlichen Betriebsweise.

Funktionsweise

Automatischer Bandfilter Type ABF

1. Schritt

Die verunreinigte Flüssigkeit fließt kontinuierlich durch das Einlaufsieb in die mit Filtervlies belegte Filtermulde ein, die durch einen 3-teiligen Drahtgurt geformt wird.

2. Schritt

Die Schmutzpartikel werden vom Filtervlies zurückgehalten und bilden einen Filterkuchen, der in zunehmendem Maße als Filterhilfsmittel wirkt. Die gereinigte Flüssigkeit wird in dem unter dem Bandfilter positionierten Reinflüssigkeitsbehälter aufgefangen.

3. Schritt

Nach Sättigung des Filtervlieses steigt der Flüssigkeitsspiegel in der Filtermulde an. Bei maximalem Flüssigkeitsniveau wird durch einen Niveauschalter der Filtervliesvorschub automatisch betätigt. Frisches Vlies wird nachgezogen. Das verbrauchte Medium wird aus der Filtermulde herausgeschoben und in einem Schmutzkasten aufgefangen.

4. Schritt

Art und Menge der Verunreinigung in der Flüssigkeit bestimmen den Vliesverbrauch. Mittels Pumpe wird die filtrierte Flüssigkeit wieder dem Verbraucher zugeführt.